bGM - Betriebliches gesundheitsmanagement

ZST-7390.jpg

Betriebliches Gesundheitsmanagement umfasst alle Maßnahmen des Unternehmens, die die Gesundheit der Belegschaft fördern sollen. Man setzt dazu ein ganzes Bündel von Maßnahmen ein - von der gesundheitsgerechten Gestaltung von Arbeitsplätzen bis zu Kursen oder Beratung für MitarbeiterInnen. Arbeitsplatzbezogene Rückenschulmaßnahmen können direkt am Ort des Entstehens dem Einfluss von Fehlbelastungen begegnen.

Die Führung muss es wollen

BGM setzt immer eine klare Entscheidung der Unternehmensleitung für diesen Prozess voraus.

Eingebettet in die Organisation

BGM bezieht betroffene ArbeitnehmerInnen in die Entwicklung der Maßnahmen ein. Dadurch werden notwendige Veränderungen erleichtert.

Verhalten und Verhältnisse verändern

BGM hat die ganze Organisation im Blick, aber auch die einzelnen Beschäftigten. Es entwickelt dadurch einerseits die Organisation und versucht notwendige soziale Veränderungen zu erreichen. Andererseits bietet es dem Mitarbeiter Gelegenheit, sich aktiv für seine Gesundheit zu engagieren.

ZST-7304.jpg

ZST Stuttgart GmbH
Maria-Merian-Straße 9
70736 Fellbach

Telefon: +49 (0) 711 94579124
Fax: +49 (0) 711 94571333

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 08:00 - 20:00 Uhr
Termine nach Vereinbarung

 
ZST-7406.jpg
ZST-7157.jpg
 

Leistungsangebot:

• Arbeitsplatzbegehung

• Analyse der ergonomischen Situation

• Videoanalyse / Fotodokumentation

• Individuelle Beratung am Arbeitsplatz

• Empfehlungen für ergonomische Verbesserungen

• Empfehlungen zur Verhaltensänderung

• Individuelle Seminare mit gezielten Übungen für die Mitarbeiter

• Weiterführende Maßnahmen zur nachhaltigen Sicherung der Verhaltensänderungen


Fit am Schreibtisch

Bildschirmarbeit, vernünftig ausgeführt, macht normalerweise nicht krank. Wer einige wenige Grundregeln aus der Ergonomie beherzigt, kann Schmerzen an Schultern, Nacken und Rücken leicht vorbeugen. Sehr oft können wenige Handgriffe die Ursachen für Beschwerden beseitigen. Denn auf die richtige Einstellung kommt es an - nämlich auf die von Stuhl, Tisch, Tastatur und Monitor. Und auf die richtige Nutzung des Lichts. So vermeiden Sie Zwangshaltungen, die man sonst oft unwillkürlich einnimmt- mit direkten positiven Folgen für Ihr Wohlbefinden, denn sie sind die Hauptursache für Beschwerden nach langer Arbeit am Computer.


Rückenschulen und Ergonomie

In speziell auf den Arbeitsplatz abgestimmten Rückenschulen lernen die Teilnehmer, Fehlbelastungen zu erkennen und sich am Arbeitsplatz rückengerecht zu verhalten. Eine individuelle Beratung hilft, Fehlbelastungen weiter abzubauen. Besondere Praxisnähe gewinnt der Kurs durch die integrierte Arbeitsplatzanalyse.